Shooting am Waldsee

Ich möchte Euch einige weitere Bilder aus dem Porträt-Shooting mit Franzi zeigen. Dabei erzähle ich auch etwas über die Entstehung der Bilder; allerdings verzichte ich dabei (wie bisher) auf die Angabe von technischen Daten wie z.B. Blende, Belichtungszeit und ISO-Wert. Warum? Es liegt nicht daran, dass ich daraus ein Geheimnis mache. Ich bin lediglich der Meinung, dass ein interessantes Bild nicht allein von technischen Aspekten abhängt, sondern dass es vielmehr auf Bild-Idee, Inhalt, Lichtsetzung und Bildaufbau ankommt.

Als Location diente uns der Waldsee in Freiburg. Die Bilder entstanden bei natürlichem Licht (“Available Light”) on Location in #Freiburg am #Waldsee.

Diese Aufnahmen entstanden zu Beginn des Shootings. Könnte man also als “Warm-Up” bezeichnen. Ein kleiner #Sunbounce-Reflektor half dabei, etwas mehr Licht auf die linke Gesichtshälfte zu bringen.

waldsee-2          waldsee-3

Die liebe Franzi war gut vorbereitet und hatte als besonderes Accessoire einen Hut dabei, der natürlich nicht ungenutzt blieb.

waldsee-4

Bei diesen Aufnahmen genügte das vorhandene Licht, so dass kein Reflektor zum Einsatz kam.
waldsee-6
Direkter Blick in die Kamera bei niedriger Blende, so dass der Hintergrund komplett ausgeblendet wird.
waldsee-7

 Ein eng geschnittenes Porträt (in S/W). Durch den engen Bild-Ausschnitt entsteht mehr Nähe zum Model.

waldsee-9

Ganz wichtig ist natürlich auch, dass der Spaß beim Shooting nicht zu kurz kommt.

waldsee-10

waldsee-11

Den Blumenkranz hat die liebe Franzi übrigens eigenhändig speziell für unser Shooting angefertigt!

waldsee-12

waldsee-14

Die folgenden Aufnahmen sind meine persönlichen Highlights aus dem Shooting.
Das Model steht mit dem Rücken zur Sonne und erhält dadurch ein natürliches Haarlicht.
Mit Hilfe eines kleinen #Sunbounce-Reflektors wurde das Gesicht des Models aufgehellt.

waldsee-15

waldsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.